Jetzt NEU - Geschenk-Gutscheine bei aham devi!

Morgen-Rituale - oder die Magie eines entspannten & produktiven Tages

Nutze die Magie der Rituale und Routinen, 
um gelassen und fokussiert deinen Tag zu meistern!

Du stehst morgens auf, beginnst deinen Tag in Ruhe und Gelassenheit. Dafür wirst du vielleicht etwas früher aufstehen müssen, um etwas Zeit für dich zu haben.  

Du dehnst und streckst dich, atmest ein paar mal tief ein und aus. Schon dadurch entspannt sich dein ganzes System. Du bereitest dir dein Lieblingsgetränk vor, auf das du dich jeden Tag freust und genießt die ersten Schlucke. Wie hört sich das an? 

Jeder Morgen ist wie eine neue weiße Leinwand. Voller Möglichkeiten, voller Ideen, voller Überraschungen und Gelegenheiten.

Alles ist noch offen und unbefleckt, alles ist möglich und vorstellbar!

Doch das Ganze kann auch Angst machen. WAS soll ich nur tun? WAS soll ich beginnen, wo und wie? Die Angst vor dem weissen Papier. Künstler, Schriftsteller, Kreative aller Art kennen dieses Problemchen. 

Es gibt so viel was es tun gäbe, so viele Ideen, doch wo ist der Anfang?

Meistens geht es wirklich nur um den ersten Schritt. Danach scheint vieles von selbst zu fließen. 

BIS zu diesem ersten Schritt dauert es oft gefühlt eine kleine Ewigkeit. Es können Stunden, Tage, Wochen vergehen (im schlimmsten Fall). 

Wo fange ich an?

Ich kenne das nur allzu gut! Gerade als Selbstständige mit eigenem Business kann der Druck groß werden so viel tun und leisten zu müssen, dass ich manchmal nicht weiß wo ich überhaut anfangen soll! Und dann kommt am Ende des Tages nicht viel dabei raus. Ich fange einige Projekte parallel an, mache sie aber nicht fertig. Ich kann mich kaum auf 1 Thema konzentrieren, weil ALLES so wichtig erscheint.

Ob Business oder Alltag. Die täglichen Tasks und To-Dos können ganz schön einschüchtern und überfordern.

Wo fange ich also an?

Mit mir selbst. Mit etwas, was mir gut tut, was mich erdet und zentriert. Mit Selbstfürsorge. Mit einem gestressten, verwirrten Geist ist da nicht viel kreatives anzufangen, oder?

Damit ich nicht jeden Morgen überlegen muss, WAS ich tun möchte, habe ich mir ein paar Rituale überlegt, die zu einer Routine geworden sind.

Diese Routine nimmt mir Stress und schenkt mir Zeit, denn die Überlegungs-, und Entscheidungszeit fällt weg. Und ich kann meinen Geist entspannen, denn ich weiß schon, was zu tun ist. Entscheidungen fallen weg. Wow, allein dieser Aspekt schenkt mir innerlich so viel Ruhe! 

Wie du den Tag beginnst, so zieht es sich auch durch den Rest des Tages.

Was passiert, wenn du schon verschlafen hast, dich schnell anziehen musst, im Vorbeigehen ein Stück Brot in den Mund schiebst, um dann gehetzt bei der Arbeit anzukommen? Oder als Selbstständige denkst, du kannst so lange schlafen wie du möchtest, um dann zu merken, dass nicht genug Zeit bleibt für all das was du tun möchtest und du dir dann letztendlich selbst Stress machst, dass du nicht genug geschafft bekommst?

Egal welches Szenario (und da gibt es garantiert noch so viele mehr), der Tag beginnt mit Stress! Und das ist in jeglicher Hinsicht, geistig und körperlich, nicht von Vorteil. Im Gegenteil, es kann krank machen.

Beginne deinen Tag entspannt und zentriert.
Doch wie geht das?

Baue dir Rituale in deinen Morgen ein, die dich nähren und stärken. Rituale, die einfach und leicht umsetzbar sind (sonst bleibst du womöglich nicht lange dran). Rituale, auf die du dich JEDEN Morgen freuen kannst, weil sie Spaß machen und du dich gut fühlst, während du sie machst und auch danach!

Rituale, die zu deiner Routine werden. Denn so wird jeder Tag noch entspannter, du musst weniger Entscheidungen treffen und integrierst es in dein System, damit es irgendwann automatisch abläuft. 

Ein wirklich leichtes und fantastisches Tool für ein Ritual und für deine Routine ist es, eine Karte zu ziehen. Hol dir dein Lieblingskartendeck (oder das, was du gerade brauchst und sich stimmig anfühlt. Denn das, was wir brauchen und wollen ist nicht unbedingt immer das selbe ;) ) 

Setz dich bequem hin, atme 3 Mal tief ein und aus und konzentriere dich auf deinen Atem. Leg eine Hand auf dein Herz, die andere auf deinen Bauch und spür einfach in dich. Lass alles kommen und gehen, alle Gefühle, Gedanken, Emotionen...

Wenn du dich soweit fühlst, nimm dein Kartendeck in die Hand und stelle eine Frage, die dich bewegt oder interessiert. Z.B. "Was brauche ich heute? Was muss ich wissen? Worauf soll ich meinen Fokus legen?” Mische so lange, bis eine Karte von selbst herausfällt oder du breitest sie alle vor dir aus und ziehst intuitiv eine Karte, die dich anspricht.

Du kannst absolut nichts falsch machen dabei. Vertraue einfach dir selbst.

Diese Karte darf dich durch den Tag begleiten. Spür hinein und horche, welche Botschaften sie für dich bereithält, was dir deine Intuition sagt. Es können Bilder, Gedanken, Worte, Farben, Gefühle auftauchen. Nimm sie einfach wahr.

Du kannst sie auch in deinem Journal festhalten und ein paar Morgenseiten schreiben. 

Dieser Prozess bringt dich schon zu Beginn des Tages in eine klare, bewusste Stimmung. Du wirst ruhiger und kannst in diesem Zustand auch deine Gedanken und Vorhaben für den restlichen Tag besser ordnen. 

Schreib dir eine Liste: 1-3 To-Dos reichen völlig! Such dir etwas aus, was du schaffen kannst. Wenn du 15 Punkte auf deiner Liste hast, wirst du unter Druck geraten oder dich, wenn du nicht alle geschafft hast, schlecht fühlen. Das ist genau das, was wir vermeiden wollen. Mach 1-3 zu deinen wichtigsten Punkten des Tages und dann können noch ein paar als “wenn noch Zeit bleibt-Punkte” erledigt werden, aber dies ist kein MUSS.

Es kann sein, dass du für deine Rituale und deine Routine etwas früher aufstehen musst, doch spürst du, wie das deinen ganzen Tag verändern kann? Wie viel leichter du in den Tag startest und wie sich das dann durchziehen kann, dieses Gefühl?

Mit solch einfachen, kleinen Ritualen tust du jeden Tag etwas für dich selbst. Du bist deine oberste Priorität, denn ohne dein Wohlbefinden ist alles nix.

Finde deine Zeit und deine Lieblingstools für deine Morgen-Routine.

Es geht um niemand anderen, nur um dich! 

Nicht darum, was sein sollte und was andere tun - vertrau dir selbst: was tut dir gut? Was brauchst du? Was nährt dich? Was entspannt dich? Wie fühlst du dich wohl?

Entdecke die Magie der Rituale und Routinen!

Seit ein paar Wochen bin ich dabei, darüber ein Buch zu schreiben. Denn das ist so ein wahnsinnig spannendes Thema und hilft mir selbst in meinem Alltag so sehr, dass ich überzeugt bin, dass es auch für andere hilfreich sein kann.

Kleine Schritte, kleine Dinge tun, die so viel verändern können. Alles kann zu einem Ritual werden. Und Rituale können zu Routinen werden. 

Was ist deine Intention, dein Ritual? Wie würde sich dein Leben mit kleinen Ritualen verändern?

Schreib mir gern in die Kommentare!

Alles Liebe,
Melina

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name .
.
Nachricht .

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen